Fatima Hauptplatz - Foto: Ingo Mehling
Seherkinder von Fatima
Logo 100 Jahre Fatima
 
 

100 Jahre Fatima

 

Wien, 15.12.2016 (dsp) „100 Jahre Fatima und 70 Jahre Rosenkranz-Sühnekreuzzug mahnen uns, dass wir auch heute in einer Zeit der Entscheidung leben“, betonte Bischof Klaus Küng bei der Eröffnung der Jubiläumsfeierlichkeiten zu den Marienerscheinungen in Fatima und zur Gründung der Gebetsaktion. „Es geht darum, das Christsein in unserem Land neu zu entfachen“, so der Bischof in seiner Predigt bei der Eröffnung des Jubiläumsjahres in der Wiener Franziskanerkirche, die in Vertretung von Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen leitete. „Es ist daher richtig, wenn wir zum Rosenkranz greifen und beten, damit wir Hoffnung im Herzen tragen und Aufstehen zu einem neuen Aufbruch in die Zukunft, wie ihn Papst Franziskus wünscht.“

Foto: kathbild.at / Franz Josef Rupprecht
 

Eisenstadt, 11.11.2016 (dsp/KAP) In der katholischen Kirche wird 2017 ein Jubiläum gefeiert, das für viele Katholiken weltweit einen sehr hohen Stellenwert hat: Der 100. Jahrestag der prophetischen Botschaft der Gottesmutter an die Hirtenkinder von Fatima. Die Österreichische Bischofskonferenz veröffentlichte aus Anlass des Fatima-Jubiläums bei ihrer dieswöchigen Vollversammlung in Eisenstadt eine Erklärung mit dem Titel "Beten für den Frieden". Im Jahre 1917, mitten im Unheil des Ersten Weltkriegs, habe im portugiesischen Fatima "der Himmel die Erde" berührt, heißt es.

Bischofskonferenz Herbst 2016 (Foto: Paul Wuthe)